Werben & Verkaufen 46/2013

Kreative Inszenierungen


Bei der Neuauflage des Wettbewerbs „Der Raum“ beeindruckte die hohe Qualität der Einreichungen. Auch beim Nachwuchs.

Trotz weniger Einreichungen war Jury-Vorsitzender Matthias Kindler zufrieden: „Der Raum 2013 hatte eine großartige Jury aus Top-Kreativen, kompetenten Kunden und anerkannten Fachjournalisten. Die überdurchschnittlich hohe Qualität der Einsendungen hat uns am Jury-Tag alle erfreut.“ Das galt auch für die Nachwuchsarbeiten, die besonders viel Aufmerksamkeit fanden.
 

Weitere Kategorien waren „Mobile Räume“, „Erlebnisräume“, „Narrative Räume“ und „Markenräume“. Dabei war es keine leichte Aufgabe, die Besten zu küren. Die Noten lagen sehr zusammen, und manche Wertung wurde noch einmal diskutiert, bis Shortlist und Sieger feststanden. Am Ende gab es zwei Gold-, zwei Silbe rund zwei Bronzepreise. Ein Sonderpreis für Nachhaltigkeit ging an den Nachwuchskreativen Shengyu Wang für sein Projekt „Light Station“.
 

2012 war der von den Comm-Clubs und dem Kommunikationsverband veranstaltete Wettbewerb gestartet. Mit damals 108 Einreichungen war er aus dem Stand einer der wichtigsten Awards für Events, Markenwelten, Messeauftritte und Promotion.

Peter Hammer / agenturen@wuv.de

cone.jpg

Markenräume
Gold holte Tisch 13 mit dem Audi-Auftritt auf der CES.

neuseeland.jpg

Narrativer Raum
Uniplan schuf den vielseitigen Stand des Gastlandes Neuseeland auf der Frankfruter Buchmesse. Dafür gab es Gold.

caltex.jpg

Markenräume
Atelier Brückner holte einen Silberpreis mit dem Firmenpavillon des Energiekonzerns GS Caltex, wie er auf der Expo Korea zu sehen war.

audi.jpg

Narrativer Raum
Bronze holte SCHMIDHUBER / KMS BLACKSPACE mit dem Markenpavillon.

whitevoid.jpg

Erlebnisräume
Für die lasergesteuerte Licht-Installation von Whitevoid gab es Bronze.

DER RAUM

2. Internationaler Wettbewerb „DER RAUM“ 2012/2013 zieht Bilanz


Auch in diesem Jahr haben wir mit großem Erfolg zum 2. Mal die Preise für DER RAUM entschieden.
 

Dieses Jahr fand unsere hochkarätig besetzte Jurysitzung, in der Kreativschmiede U5 Akademie an der Einsteinstraße in München statt.
 

Unsere Mission die räumliche Inszenierung zu fördern haben wir erfüllt, das zeigen die hochkarätigen Einreichungen der Newcomer beim Award.
 

Die Gewinner stehen fest!

Unterstützt durch:

Zeitung für Marketing, Werbung und Medien
Und Sie wissen immer, was in Marketing, Werbung und Medien läuft.
Woche für Woche.

Deutscher Fachverlag GmbH
Mainzer Landstraße 251
60326 Frankfurt am Main
Telefon: 069/75 95-01
Telefax: 069/75 95-2999
E-Mail: info@horizont.net
Internet: http://www.horizont.net

Reinsburgstr. 114
70197 Stuttgart
T +49 (0)711 4691 5959
F +49 (0)711 4691 5958

www.PLOTmag.com

 

Werben & Verkaufen ist das wöchentliche Magazin
der Kommunikations- und Medienbranche.

Verlag Werben & Verkaufen GmbH
Hultschiner Straße 8
81677 München
Telefon: 089/21 83-79 99
E-Mail: webmaster@wuv.de
Internet: http://www.wuv.de

Gewinner DER RAUM

 Kategorie
 Titel
 Agentur
 Gold    
 Markenräume  Cone of Light
 tisch 13 GmbH
 Narrativer
 Raum
 Neuseeland
 Frankfurter
 Buchmesse
 uniplan GmbH
 & Co KG
     
 Silber    
 Markenräume  GS Caltex Pavillion  Atelier Brückner
 Nachwuchs  Klangturm  Mager - Weidner -
 Wagner
     
 Bronze    
 Narrativer
 Raum
 Audi Markenpavillion
 in Wolfsburg
 SCHMIDHUBER /
 KMS BLACKSPACE
 Erlebnisräume  Fluidic sculpture
 in motion
 Whitevoid Berlin
     
 Sonderpreis
 Nachhaltigkeit
   
 Nachwuchs  Light Station  Shengyu Wang
     
 Shortlist    
 Narrativer
 Raum
 DARWINEUM  Atelier Brückner
 Markenräume  Die Bannerwerkstatt  CE + CO
 Erlebnisräume  Performance of
 nature –
 Die Präsentation
 des neuen PUMA
 BVB - Trikots
 Goldene
 Generation GmbH
 Nachwuchs
 growing light -
 taking space
 Stefan Lotze

 

Viten unserer Kreativen Jury


Cedric Ebener ist Geschäftsführer und kreativer Kopf der 2008 von ihm in Hamburg gegründeten Agentur CE+Co GmbH. Schon während seines Studiums der Gesellschafts- und Wirtschaftskommunikation an der UDK Berlin sowie Architektur an der HFBK Hamburg war Ebener in einigen der größten deutschen Eventagenturen als Berater und Konzeptioner tätig.

Unter seiner strategischen Führung als Partner und Geschäftsführer wurde Eventlabs 2006 und 2007 Kreativagentur des Jahres. Cedric Ebener ist Jury-Mitglied im ADC und Dozent an verschiedenen Hochschulen. Er ist
außerdem Herausgeber der Buchreihe „Marken +“ im Gudberg Verlag sowie Initiator der jährlich stattfindenden Konferenz „Enabling Brands“.

Peter Hammer studierte Germanistik, Geschichte und Politik an der Friedrich-Alexander-Universität in Nürnberg-Erlangen. Anschließend Volontariat und Fachredaktion beim Hans Holzmann-Verlag, Bad Wörishofen. 1995 bis 1998 war Peter Hammer Chefredakteur eines Special-Interest-Titels für motorisierte Zweiradfahrer. 1999 Redakteur für Corporate Publishing in Augsburg. Seit 2000 in der Redaktion W&V, Ressort Agenturen, seit 2003 als Ressortleiter.

Andreas Horbelt leitet seit November 2010 als Chief Creative Officer die gesamte Kreation von Uniplan. Davor war er für Triad Berlin als Kreativdirektor tätig. Vor seiner Zeit bei Triad Berlin hat Andreas Horbelt lange Jahre freiberuflich gearbeitet, unter anderem für The Event Company in München. Darüber hinaus hat er als freier Dramaturg und Regisseur verschiedene Off-Theater-Inszenierungen konzipiert und realisiert. Der studierte Theaterwissenschaftler hat zahlreiche nationale und internationale Preise gewonnen. Unter anderem wurden seine Arbeiten beim ADC, iF communication design award, EVA und AME ausgezeichnet.

Matthias Kindler wurde für seine Konzeptionen bis heute mit fast 50 Kreativpreisen ausgezeichnet. Er gehört zu den erfahrenen Event-Juroren. Ein Dutzend Mal leitete er die ADC und ADC of Europe Jury, vertrat Deutschland in Cannes und beurteilte Kreativität beim GWA. Kindler ist heute beratend tätig und gibt sein Wissen in seiner MasterClass Event & Marketing weiter.

Roland Lambrette
gründete1984 gemeinsam mit seinen Partnern das Büro Atelier Markgraph, das sich auf die Gestaltung von Kommunikation im Raum spezialisiert. Von Ausstellungen über Medieninszenierungen bis hin zu Corporate Architekturen.

2004 wurde er zum Professor an die Hochschule für Künste in Bremen für temporäre Architektur, Innenräume und Ausstellungen berufen. Seine Kreationen sind weltbekannt und wurden vielfach international ausgezeichnet. Lambrette zählt zu den Pionieren der Kommunikation im Raum.

Herbert Lechner studierte Buchwissenschaft, Germanistik, Kunstgeschichte in München und Zürich. Später gründete er einer Agentur für komplexe Kommunikationsaufgaben (Basse & Lechner). Seit 20 Jahren entwickelt, realisiert und teilweise betreut er als Chefredakteur Medienkonzepte für Unternehmen und Verlage mit den Arbeitsschwerpnkten Kommunikation im Raum (Messebau, Szenographie, Corporate Architecture, Shopdesign) und Aspekte der „visuellen Kultur“ (Design, Werbung, Architektur). Regelmäßige Beiträge dazu in NOVUM, World of Graphic Design; Raumbrand – Magazin für erlebbare Kommunikation im Raum; Intelligente Messebauten, uvm.

Hans Jürgen Lorenz ist Geschäftsführer der 1988 von ihm in München gegründeten LORENZ CROSSSALE GmbH, Marken- und Unternehmenskommunikation - 360° Marketingsolutions und auch Geschäftsführer der SportEvent und Beteiligungsgesellschaft mbH. Lorenz studierte Marketingkommunikation an der U5 in München sowie Architektur und Statik in Nürnberg und war in verschiedenen deutschen und internationalen Kommunikationsagenturen als Creativ-Grouphead und als Geschäftsführer Kreation tätig. Seit 11 Jahren ist seine Agentur auch Partner der Multifunktionshalle ARENA Nürnberg für neue Formate, Kommunikation und Vermarktung von Sport-, Konzert, Show und Erlebnisveranstaltungen verantwortlich.
In 2012 war er mit Prof. Christian Schmachtenberg Initiator und Juryvorsitzender vom CommAward DER RAUM.
Des weiteren ist Lorenz seit 2004 1. Vorsitzender des IHK-Gremiums Altdorf, Mitglied der Vollversammlung und im Kommunikationsausschuß der IHK Nürnberg für Mittelfranken.

Athanasios Megarisiotis
hat in Stuttgart und Barcelona "Architektur und Design" studiert. Seine darauffolgenden Jahre in den USA und Spanien in verschiedenen Architektur- und Innerarchitektur-Büros waren geprägt von Interior-, Marken- und Eventdesign. Es folgte die Lehre "Grundlagen der Gestaltung und Experimentelles Entwerfen" an der Kunstakademie in Stuttgart , und das eigens geführte Gestaltungsbüro "M&CO", bis er 2011 die Geschäftsführung bei "bulthaup München" übernahm.

Britta Nagel
übersetzt Inhalte in den Raum und arbeitet als Ausstellungsgestalterin im Grenzbereich zwischen Architektur und freier Kunst. 2001 erhielt sie ein Stipendium der Akademie Schloss Solitude, sammelte 2006 Ausstellungserfahrung in England und lehrt seit 2007 als Gastdozentin an verschiedenen Hochschulen. Seit 1999 sind im ATELIER BRÜCKNER zahlreiche Wettbewerbe, Konzepte und Entwürfe entstanden, die sie maßgeblich mitentwickelt hat. 2008 übernahm sie die Leitung des Projekts „Besucherzentrum des Europäischen Parlaments“. Britta Nagel ist Mitglied im Art Directors Club für Deutschland.

Janina Poesch, Jahrgang 1979, ist Freundin der kurzen Worte, obwohl sie lange Sätze liebt: Ausbildung zur Bauzeichnerin, Studium der Architektur an der Universität Stuttgart, Volontariat bei der Fachzeitschrift AIT, neben Rainer Häupl und Sabine Marinescu Gründerin sowie Herausgeberin von PLOT – Magazin und Online-Plattform für Inszenierungen im Raum und somit definitiv geschult im Bezeichnen und Beschreiben von kommunikativen Räumen.

Carsten Röhr ist Gesellschafter und Geschäftsführer Kreation der tisch13 GmbH. Der gebürtige Münchner studierte an der Akademie U5 und startete seine Karriere bei Jung von Matt / Isar. Später gründete er das Designbüro d.efect bis er 2001 die Geschäftsführung von tisch13 übernahm. Seid dieser Zeit konzipiert und realisiert er nun internationale Messeauftritte, Ausstellungen und Veranstaltungen. Seine Arbeiten wurden vielfach ausgezeichnet und vielfach publiziert.

Fabian Rothe studierte Industriedesign an der FH Darmstadt. Anschließend zog es ihn in seine Heimatstadt München und startete seine Karriere bei der Design Company. Weitere Stationen waren die renommierten Stuttgarter Büros Milla & Partner und Totems Communication & Architecture. Danach verantwortete er als Creative Director das Brand Experience Department bei Cheil in Seoul, Korea und baut seit 2012 mit seinen Partnern die Kommunikation im Raum Tochter der Cheil Gruppe MDLab aus, wieder zurück in seiner Heimatstadt München.

Christian C.J. Schmachtenberg hat in Maastricht, Melbourne und Düsseldorf visuelle Kommunikation mit dem Schwerpunkt "Kommunikation im Raum" studiert. Anschliessend arbeitete er in führenden Agenturen für "räumliche Inszenierungen". Seine Projekte und Kreativdirektionen u.a. bei Totems Communication & Architecture oder Jung von Matt wurden vielfach national wie auch international ausgezeichnet. 2011 erfolgte die Berufung an die Hochschule amd, an der eine Professor für "mediale Raumgestaltung" bekleidet. Christian ist Präsidiumsmitglied des Art Directors Club und Initiator vom RAUM.

Matthias Siegert
. Die Grenzen von Architektur zu überschreiten und an den Schnittstellen von Bau, Inszenierung, Grafikdesign und Bewegtbildkommunikation zu arbeiten, war von Anfang an das Anliegen von Matthias Siegert. Nach seinem Diplom arbeitete er in verschiedenen künstlerischen und angewandten Bereichen und gründete 2004 das Architekturbüro und Büro für mediale Raumgestaltung VON M – Visual Orchestra Noble Minded. Zudem hatte er zahlreiche Lehraufträge und Gastvorträge an Akademien und Universitäten zu den Themen Architektur, Intermediales Design und Mediendesign. 2011 wurde er zum Professor für "Kommunikation im Raum" an die FH Pforzheim berufen.